Lyrikschaufenster

Mit dem Video-Projekt Lyrikschaufenster startet das Haus für Poesie eine neue Reihe: In insgesamt 70 Videos sprechen Dichter*innen jeweils über ein besonderes Gedicht aus dem Fundus der Plattform lyrikline.org. Ab sofort stehen auf der Website kanalfuerpoesie.org die ersten zehn Beiträge zur Verfügung. Jeweils zehn weitere werden bis zum Jahresende immer zur Mitte eines neuen Monats veröffentlicht.

In einem der ersten Beiträge spricht Christoph Wenzel in Form einer lyrischen Paraphrase über das Gedicht „Schande den Dörfern, Schande den Dörflern“ von Ulrich Koch:

Das Projekt richtet sowohl an alle Lyrikinteressierten, aber auch an Schulen, Deutschkurse und weitere Bereiche der kulturellen Bildung. Alle Dichter*innen haben sich selbst aufgenommen und dabei eine je eigene Form der Auseinandersetzung gewählt.